Diese WebSite enthält Java-und JavaScripte.
Du hast die Java-/JavaScript Funktion leider ausgeschaltet oder Du benutzt einen alten Browser.
Für den vollen Genuss aktiviere diese Funktionen bitte in deinem Browser oder lädt einen neuen Browser herunter.
 

Home Kontakt


Aktuell
Karate
  Stilrichtung Goju
  Verband
  Philosophie
  Training
  Wissen
Schule
Fotogalerie
Partner
Links
Impressum
 
 
   
Was ist KaraTe-Do?

Karate-Do (von japanisch Kara = leer, Te = Hand, Do = Weg) ist eine Kampfkunst aus Japan, welche heute eine der meistausgeübten Kampfkünste weltweit ist. Der Name Karate-Do bedeutet in etwa "Weg der leeren Hand" und soll veranschaulichen, dass sich der Karateka (Ausübender des Karate) mit Techniken verteidigt, die ohne Waffen auskommen.

   
Geschichte des KaraTe-Do

Die Ursprünge des KaraTe liegen auf Okinawa, einer japanischen Insel die sich bis nach China ausdehnt.

Es gab sehr früh Kontakte zu China. Japanische Meister brachten von ihren Reisen nach China neue Techniken mit, die in das bestehende frühe Kampfsystem auf Okinawa eingebaut wurden.

So entwickelte sich das Kampfsystem unter chinesischem Einfluss weiter, und später wurden außerdem noch philosophische und gesundheitliche Aspekte in dieses System eingebaut.

Ein weiterer bedeutender Schritt in dieser Entwicklungsgeschichte war ein Waffenverbot für alle Okinawaner. Aus diesem Umstand entwickelten sich Techniken, die mit verschiedensten landwirtschaftlichen Geräten (als Waffen benutzt) geübt wurden.

Im weiteren Geschichtsverlauf entwickelten sich auf Okinawa verschiedene Stilrichtungen des Kampfsystems (im 20. Jahrhundert in KaraTe umbenannt: Technik der leeren Hand). Eine davon war das GoJu Ryu, gegründet von Chojun Miyagi.

   
   
   
   
 

Top News
Gürtelprüfung erfolgreich bestanden!

Vorankündigung: SV Lehrgang am 26.8.17

13. Urban Cup am 2.12.17